Ärgerlich

Alle Jahre wieder…. nein, alle 3 Wochen wieder: Telefonleitungen sind tot, wir sind nicht erreichbar und können natürlich auch selbst nicht raustelefonieren. Eine Störungsmeldung nach der anderen, Ausreden, Entschuldigungen, und es bringt letztendlich gar nichts. Denn weniger Wochen später fängt das gleiche von vorne an. Möglicherweise gibt es einen neuen Trend bei der Telekom, ihre Kunden hängen zu lassen ohne Rücksicht auf Verluste. Oder es wird in Statistiken festgehalten, wie lange macht der Kunde mit bevor er die Nase endgültig voll hat und den Vertrag kündigt. Glücklicherweise funktioniert aber unsere Internetverbindung und wir sind nicht ganz verloren. Dennoch ist man manchmal auf schnelle Informationen angewiesen, muss Rücksprache mit verschiedenen Lieferanten halten, bei Kundenaufträgen ergeben sich Rückfragen, oder die Kunden selbst versuchen uns telefonisch zu erreichen.

Und das obwohl die gute alte Telekom bei uns einiges gut zu machen hätte, nachdem wir vor einem knappen Jahr nach dem Privat- und Geschäftsumzug für ganze 3 Wochen ohne Telefon und Internet hier standen. Manchmal wünsche ich mir in den USA zu leben: wo man selbst beim Singen unter der Dusche verklagt werden kann. Dort hätte unsere Telekom nichts zu lachen.

Also, abwarten wie lange es diesmal dauert, bis es wieder „tuuuuut“ macht…

 
Beitrag teilen: