Beschwerden

Es liegt in der Natur des Menschen, sich zu beschweren. Scheint die Sonne, ist es „viel zu heiss“. Ist Regenwetter angesagt, ist es „viel zu nass“. Haben wir viel zu tun, sind wir erschöpft. Haben wir wenig zu tun, langweilen wir uns. Liefern wir sofort, dann war es eben zu schnell (man/frau wollte noch was dazu bestellen). Liefern wir nicht so schnell (weil wir auf Warenlieferung warten müssen), dann wird täglich nachgefragt, warum es so lange dauert. Bieten wir versandkostenfreie Lieferungen ab 100 Euro an, ist man/frau uns böse, dass der Rückversand nicht kostenlos ist – tägliche Beschwerden. Legen wir Retourenscheine bei und übernehmen immer und für alles die Rücksendekosten, ist man/frau uns böse, dass es keine versandkostenfreien Lieferungen mehr gibt – Tendenz steigende Beschwerden.

Erstatten wir die Versandkosten beim Musterversand, beschwert man/frau sich, dass die Muster selbst nicht verrechnet werden, sondern nur das Porto. Schicken wir ein Bordürenmuster, bekommen wir eine Beschwerde: auf dem Musterstück sei aber der Rüssel des Elefanten nicht abgebildet. Schicken wir ein Tapetenmuster, bekommen wir eine Beschwerde: man/frau wollte es einrahmen, das Muster sei aber gefaltet. Starten wir eine erfolgreiche Kooperation mit einem unserer Lieferanten, beschwert sich die Konkurrenz. Sagen wir es gemeinsam: egal was man tut und wie man es tut, es gibt immer den einen oder anderen, der es besser kann. Was tun? Sich freuen, wenn die Sonne scheint. Dem Regen beim Einschlafen lauschen, weil das wunderbar entspannend ist. Sich über viel Arbeit freuen, denn hätten wir keine, hätten wir ganz andere Sorgen. Sich den Rüssel des Elefanten denken, denn schließlich sieht man seine Beine und Ohren und kann sich die Farbe vorstellen (oder gleich eine Bordürenrolle kaufen, dann sind ganz viele Elefanten dabei – vom Rüssel bis zum Hinterteil). 4,50 Euro für ein versichertes DHL Paket bezahlen und sich freuen, dass es immerhin um 2,40 Euro günstiger ist als ein reguläres DHL Paket. Sich freuen, dass man bequem vom Sofa aus im Netz einkaufen kann und die Pakete ins Haus geliefert bekommt (für nur 4,50 Euro, egal wie groß und wie schwer, ob 1 Paket oder gleich 5). Denn schließlich muss man sich bei Hitze oder Regenwetter nicht in die Stadt quälen um Besorgungen zu machen, oder diese selbst nach Hause tragen. (Alternativ kann man sich aber auch beschwerdenreich auf den Weg von Hamburg nach Lörrach machen und die Tapeten bei uns abholen, dann entfallen die Versandkosten). Und sich freuen, dass man etwas bei Nichtgefallen kostenlos zurückschicken kann (sogar einen Elefantenrüssel).

Warum erzähle ich das? Wenn sich alle um mich herum beschweren, dann muss ich noch viel mehr Schokolade essen, um alle Beschwerden zu verkraften. Dann ist meine Schokolade schneller alle und der Lieblingslieferant, der mit der Ware auch gleich Schokoladennachschub vorbei bringt gerade im Urlaub. Das sind wahre Sorgen! Da muss ich mich – aus Solidarität – glatt mitbeschweren.

 
Beitrag teilen: