Camengo Lollipops (und ein paar weitere Millionen Tapeten)

Erst vor Kurzem habe ich hier im Blog eine neue Tapetenkollektion von Camengo angekündigt bzw. erwähnt – nun stehen das Buch und 2 Kartons Musterrollen seit ca. 6 Wochen hinter der Ladentheke (darauf wartend, eingescannt zu werden). Wo Camengo ist, ist Casadeco (leider) auch nicht weit. So bekam ich letzte Woche einen Anruf von meinem Lieblingsaußendienstmitarbeiter (immer noch der mit dem französischen Champagner): „Frau Wilke, es gibt eine neue Kinderkollektion von Casadeco!“ (Sollte mich das interessieren?) „Darf ich Ihnen diese schicken?“ (Immerhin werde ich diesmal gefragt, letztes mal platzte er in den Laden und meinte: habe Ihnen ein neues Buch geschickt, kommt morgen.) Ich werfe einen kritischen Blick auf 5 Tapetenbücher die hinter der Theke auf mich warten und möchte sagen „Kommt gar nicht in die Tüte!“. Stattdessen sage ich „Okay…“ (Also diese Tapetenschwäche sollte langsam therapiert werden.) Trotzdem teile ich ihm mit, momentan absolut keine Zeit für ein weiteres Tapetenbuch zu haben. Daraufhin er: „Habe jedes Design für Sie eingescannt und schicke Ihnen eine CD mit fertigen Bildern“. (Ich würde sagen, ganz klarer Fall einer Erpressung.) Und anschließend: „Ich weiß dass Sie keine Zeit dafür haben“. (Möglicherweise will er damit andeuten, die neuen Kollektionen kommen nie schnell genug in unseren Shop – das würde ich nämlich persönlich nehmen.) Nun gibt es auch diesmal eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute: nach diesem Anruf musste ich schnellstens dem Tapetenbücherstau entgegen wirken – Lollipops von Camengo ist im Shop. Die schlechte: mein Tapetenplan für den neuen Laden stand schon einigermaßen fest – jetzt habe ich neue Tapeten gesehen (auf die ich natürlich unmöglich verzichten kann) und darf schon wieder von vorn anfangen. Das ist einfach nur gemein. Deswegen an dieser Stelle ein Appell an alle Tapetendesigner und Außendienstmitarbeiter: Leute, so kann ich nicht arbeiten!

P.S. Et voilá, Lollipops für Mädchen:

Lollipops für Jungs:

 
Beitrag teilen: