Dänischdings (1)

Wirtschaftskrise? Von wegen. Zumindest nicht in Dänemark. Denn dort will man unser Geld gar nicht. Bestelle ich nämlich Dänischdings, darf ich drei Tage später hinterher telefonieren, um ein wenig bzw. viel Geld loszuwerden – weil von Auftragsbestätigungsdings immer noch keine Spur. Am Telefondings ein Auftragsbearbeitungsdings  mit ohne Ahnung, aber jedenfalls verspricht mir das Auftragsbearbeitungsdings ein Auftragsbestätigungsdings damit ich mein Überweisungsdings auch schon erledigen kann – denn ohne Überweisungsdings kein Dänischdings bzw. Möbeldings. Das Theaterdings spielt sich immer öfters ab – nach Bestelldings kommt kein Auftragsbestätigungsdings, somit kein Überweisungsdings und so weiter. Am Ende kommt ein ziemlich saueres Kundendings weil Lieferdings bei acht Wochen – und ich kriege ein ziemliches schlechte-Laune-Dings weil keine Lust mehr auf Dänischdings. Ziemlich erschwerend für Dänischdings: die Anlieferung kommt nicht auf Palettendings, sondern in losen Kartondings. Außerdem mit einem kilometerlangen Sattelschlepperdings, das nicht mal unser Lagerdings anfahren kann. Das Ergebnis: Fahrerdings und ich schleppen jedes mal eine knappe Stunde lang jedes einzelne Kartondings von der Straße (wo das LKW-Dings steht) bis zum Lagerdings. (Würde ich uns dabei zugucken, würde ich uns für bekloppt erklären – aber ich kann ja Gott sei Dank nicht zugucken, weil ich ja Möbeldings schleppen muss.) Der Außendienstmitarbeiter lässt sich auch nicht blickdingsen, dafür ist das Preislistenerstellungsabteilungsdings immer schön fleissig. Dieses ganze Theaterdings machen wir bzw. ich jetzt schon ziemlich lange mit. Und ich muss sagen, irgendwann ist Schlussdings mit Dänischdings. Wie es der Zufall will, werden ein paar Möbeldings aus unserer Ausstellung gerade abverkauft – weil neues Möbeldings kommt. Und was für ein Zufall, Dänischdings ist auch dabei. Eigentlich hätte ein neues Dänischdings das alte Dänischdings ersetzen sollen, aber da ich das Nasendings ziemlich voll habe, kommt an diese Stelle – höchstwahrscheinlich – jetzt ein Hollanddings. Ich schlaf´ nochmal drüber, aber ich würde sagen, Dänischdings ist ausgedingst.

 
Beitrag teilen: