Europa-Park…

in Rust ist immer eine Reise wert. Und wir dürfen uns zu den Glücklichen zählen, die grade mal eine Autostunde von ihm entfernt sind. Weg vom Alltagsstress, Spass für die ganze Familie. Die Großen freuen sich auf diesen aufregenden Tag mindestens genauso wie die Kleinen: jetzt in den Winterwochen ganz besonders. Man wird in eine Fantasiewelt versetzt, mit bunten Häuser, Bonbonläden, Weihnachtsbeleuchtung wo man hinschaut und großen Tannenbäumen die mit künstlichem Schnee und Lichterketten geschmückt sind – ein Traum der für einen Tag wahr wird.

Von 0-99 Jahre: für jeden Besucher hält der Park eine Überraschung bereit. Schlittschuhlaufen mit Gartenzwergen, Bären und Pinguinen die für die Kleinsten zum schieben bereit gehalten werden, Kinderskibob, Weihnachtsscirkus, Eisshow oder die zauberhafte Lichterparade die jeden Abend durch den Park zieht: nur einige der Attraktionen, die das umfangreiche Sommerangebot des Parks im Winter ergänzen.

Und damit die Familienkasse nicht gesprengt wird, steht der nächste Besuch erst im Sommer wieder an. Dann wird in die Achterbahnen gestiegen und ordentlich „durchgeschüttelt“, mit Schiffen im Wasser gelandet und für die Abkühlung gesorgt. Immerhin muss man als 4-köpfige Familie allein für den Eintritt und das Parken 98 Euro „hinblättern“: teuerer Spass, der aber jeden Cent wert ist – im Sommer wie im Winter. Auch dann, wenn man länger als eine Stunde „reisen“ muss.

 

 
Beitrag teilen: