Kaufrausch

Frau kauft ein. Frau ist nämlich auf der Kölner Messe wieder auf den Geschmack gekommen. Glücklicherweise konnte sie dort um die meisten Stände getrost einen Bogen machen, sonst hätte sie an nur einem Tag ihren Monatsumsatz ausgegeben (so hat sie sich nur bei Annette Frank, Bopita, Franck & Fischer und noch so paar Kleinigkeiten ausgetobt). Jetzt kauft Frau in England ein. Frau kann aber kein englisch (oder nur ein bisschen), also schickt sie eine halb deutsch/halb englisch Mail nach England. Frau bekommt im nullkommanix eine Antwort vom Hersteller. Frau hat Glück, denn der Hersteller spricht ein bisschen deutsch. Frau hat genau bis zu diesem Augenblick Glück, bis sie die Preisliste im Anhang der Mail öffnet. Frau weiß sich mit Onlinewörterbuch zu helfen. Dabei kommt eine Stoßstange (was ein Nestchen bedeuten müsste) heraus (Frau muss dringend englisch lernen). Macht nichts, die Produkte sind toll und Frau hat bestellt. Frau lässt sich überraschen was sie in Kürze auspacken darf. Wenn´s dumm läuft, gibt´s bald englische Stoßstangen im Shop – dann wird Frau das Onlinewörterbuch verklagen.

 
Beitrag teilen: