Kreativ

Ich verlasse das Schlachtfeld und übergebe sämtliche Stadt Lörrach Angelegenheiten an unseren starken Partner in Düsseldorf, das Immobilienbüro. Mittlerweile träume ich schon von schwachsinnigen Auflagen, und wenn ich das nicht tue bringen mich die zentrenrelevanten und nicht zentrenrelevanten Sortimente um meinen relevanten Schlaf. Es ist also höchste Zeit, sich wieder mit sinnvollen Dingen zu beschäftigen. Was könnte sich da besser anbieten, als eine äußerst kreative Arbeit: mein längst geplantes Projekt das aus Zeitmangel immer verschoben werden musste nimmt langsam Formen an. Nicht dass ich jetzt mehr Zeit hätte als sonst, aber im Moment ist Ablenkung angesagt und eine Beschäftigung, bei der man seiner Fantasie freien Lauf lassen kann. Das Technische ist bereits erledigt, die Software installiert und angepasst und nun bin ich fleissig dabei, das Ganze mit Inhalten zu füllen. Die Rede ist von Fantasyroom´s neuer Schokoladenseite: Kinderzimmerideen. Ein vom Shop getrenntes Verzeichnis das wertvolle Informationen rund um Baby- und Kinderzimmergestaltung liefert: Tipps und Ratgeber für Möbelkauf, Tapezieranleitungen, Farbberatung, Checklisten. Der größere und umfangreichere Bereich wird sich jedoch dem Dekobereich widmen: neue/beliebte Produkte und Hersteller werden vorgestellt und abgebildet (natürlich immer mit dem Link zu unserem Shop) und viele verschiedene Raumfotos werden noch mehr Inspirationen für die Raumgestaltung liefern. Außerdem werden Fotocollagen erstellt: vom Bett bis zum Teppich werden miteinander kombinierbare Produkte abgebildet und können als komplettes Raumkonzept in einem Baby- und Kinderzimmer übernommen werden – das Ganze natürlich in verschiedenen Stilrichtungen. Verschiedene Stoffmuster und -Arten werden vorgestellt, außerdem wird unserem (im Laden sehr beliebten) Nähservice auch online mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Mit anderen Worten, Kinderzimmerideen soll eine Art „persönlicher Beratung“ für alle unsere Onlinekunden sein die keine Möglichkeit haben unseren Laden zu besuchen. Das ganze Projekt ist mit unvorstellbar viel Arbeit verbunden und im jetzigen Stadium noch recht unbeholfen, außerdem kann ich mich zur Zeit gerade mal ein gutes Stündchen pro Tag der Sache widmen – aber es ist ein Stündchen der kreativen Arbeit die unglaublich viel Spaß macht. Einen genauen Veröffentlichungstermin gibt es noch nicht – da die Idee mindestens drei Jahre alt ist kommt es auf ein paar Wochen früher oder später auch nicht mehr an. Momentan bin ich erstmal überwältigt überhaupt mal Zeit gefunden zu haben etwas Neues auf die Beine zu stellen. Sobald es meinen Vorstellungen entspricht geht es ofiziell an den Start. Bis dahin wird getippt, getippt, getippt, ein bisschen über die Tastatur eingeschlafen, und dann weiter getippt, getippt und getippt…

 
Beitrag teilen: