Lebenszeichen

Junge, junge – es ist schon wieder Mai. Da habe ich den Blog ordentlich vernachlässigt. Gründe gibt es einige: es gab nichts zu lästern (kleiner Scherz), keine Zeit (kein Scherz) und ich hatte/habe mit Facebook schon genug zu tun (leider auch kein Scherz). Also darf ich vorstellen: Sanja Wilke, die Rekordbrecherin in Schokolade essen und Tapetenbücher wälzen. Was gibt´s Neues? Tapeten (was denn sonst). Aber nicht nur (auch ein paar neue Schokoladensorten entdeckt). Was sonst? Noch kein Opfer gefunden auf das ich Facebook abwälzen kann und derjenige der mich dazu überredet hat sitzt immer noch in Berlin. Alles muss man selber machen. Auch den Blog nicht schreiben. Und sich im Büro mit 13 neuen Tapetenkollektionen herumschlagen. Chef hat gesagt, die Heimtex Messe gehört verboten (das ist die mit Tapeten und Stoffen). Ganz spontan hüpften wir nach Frankfurt und dann hüpften uns ganze 13 Tapetenbücher hinterher. Der Chef hat (leider) aufgepasst, sonst wären es mindestens doppelt so viele geworden. Wie soll man ähm Frau denn auch in einer ganzen Halle voller Tapeten und Stoffe die Ruhe bewahren? Also haben wir davon jetzt ganz viel (Tapeten und nicht Ruhe). Ein paar Bücher sind übrigens schon online, laufend kommen neue dazu. Wollen Sie eigentlich wissen, was das schöne an Tapetenbüchern ist? Nein? Egal. Das schöne an Tapetenbüchern ist, dass sie herrlich wenig Platz brauchen – trotz der hohen Anzahl beanspruchen sie gerade mal eine kleine Ecke im Büro. Wissen Sie, was das unschöne an Tapetenbüchern ist? Die dazugehörigen Musterrollen. Diese machen sich nämlich ganz schön breit (zum Glück aber nicht im Büro). Bisher wurde schon der doppelte Platz im Lager für Musterrollen und -stücke geopfert (Tendenz steigend). Wir werden sehen, wo das noch hinführt (ich tippe auf den Tapetenkleister). Wollen Sie sehen, wo der kommende Link hinführt? Na direkt und ohne Umwege zu unseren Tapeten (was denn sonst). Also ab in den Shop und neue Tapeten entdecken – ich habe nämlich keinen Quatsch erzählt.

 
Beitrag teilen: