Mädchen und Jungs

Damit wurden wir schon immer konfrontiert, und ein paar mal habe ich das auch erwähnt: die Jungs sind benachteiligt. Zumindest was die Kinderzimmergestaltung angeht. Leider nicht nur in unserem Shop, sondern bei vielen anderen Kindermöbel Anbieter auch. Warum das so ist? Es ist eben viel einfacher, schöne Möbel für Mädchenzimmer anzubieten. Man nehme rosa oder weiß, bemalt die Schmuckstücke mit Blumen, Schmetterlingen, Prinzessinen oder Tieren – fertig. Damit spricht man einen groooßen Teil aller Mütter Mädchen an. Bei Jungs jedoch muss man eher vom Glück sprechen, wenn man ein Thema findet dass grade diese Jungs die auf unseren Seiten surfen, auch toll finden. Sicher stehen Ritter und Piraten ganz oben, ABER, da gibt es auch Autos, Eisenbahnen, Dinos, Baumeister, Weltraum, Cowboys, Indianer, Spinnen, Geister und und und. Nicht ganz so einfach. Zu 99 Prozent verkaufen wir nämlich Mädchenartikel. Unser Froschkönig boomt, Prinzessinenartikel verkaufen sich wie immer sehr gut. Natürlich versucht man, den Bereich der die meisten Umsätze bringt noch etwas auszubauen. Das Ende vom Lied: es gibt immer mehr Mädchenartikel.

Allerdings zeigen unsere Statistiken, dass die meisten Besucher auf unsere Webseite kommen in dem sie Suchbegriffe wie „Ritter“ oder „Piraten“ in die Suchmaschinen eingeben. Entweder kamen in den letzten 2-3 Jahren nur noch Jungs auf die Welt, oder die Mamis der kleinen Racker haben endlich aufgewacht. Worauf ich aber eigentlich hinaus will: da geben diese Mamis also „Ritter“ oder „Piraten“ ein, klicken nichts ahnend auf unseren Link und fallen fast vom Stuhl: eine Webseite überwiegend in rosa, ein grinsendes kleines (zugegeben zuckersüßes) Mädchen, ein quietschrosanes Bett auf der Startseite und sonst auch (nur) „schweinchenrosa“ oder weiß mit „schweinchenrosa“. Logische Folge: nichts wie weg hier, womöglich auch noch verärgert dass man wieder mal feststellen musste, für Mädchen gibt es so tolle Sachen… Die netteste Mail die ich diesbezüglich bekommen habe lautete: „… ich bin die Mutter eines 2,5 jähringen Jungen und zum ersten Mal etwas traurig dass er kein Mädchen ist…“ Im ersten Moment schmunzelt man, aber danach macht man sich ernsthaft Gedanken was man verändern könnte.

Nicht dass wir jetzt nur noch Möbel für Jungs herstellen werden, aber neue Fotos auf der Startseite sind schon mal ein Anfang. 2 Bildbereiche, eins für Mädchen und eins für Jungs sollen zeigen,  dass wir auch schöne Sachen für Jungs haben. Das kleine grinsende Mädchen bleibt allerdings und das „schweinchenrosa“ auch. Aber in einer ruhigen Minute werde ich mich um einen neuen Drachen für unsere kleine Ritter „kümmern“: etwas (klein)kindgerechter und netter. Es wird auch insgesamt mehr Burgen geben, und das Piratensortiment werden wir auch erweitern. Und dann muss man einfach neugerig genug sein, auch auf einer rosa Webseite nach „Ritter“ und „Piraten“ zu suchen.  

 
Beitrag teilen: