Mit Liebe gemacht

Wo werden Kundennamen bzw. Kommissionen bei Warenlieferungen in der Regel vermerkt? Auf dem Lieferschein und/oder auf der Rechnung. Ganz anders bei Textiliennachlieferungen aus Holland, bei den sich jemand unglaublich viel Mühe gibt: auf jedem Produkt klebt ein kleiner handgeschriebener Zettel mit dem Kundennamen, und bekommt ein Kunde mehrere Artikel, so werden diese sorgfältig mit einer Schnur zusammengebunden und mit handgeschriebenen Zettelchen (auch noch in Schönschrift) versehen. Da rutscht einem doch spontan ein lächelndes „wie süüüß…“ von den Lippen. Gibt es eine Steigerung von (nettem) Kundenservice? Ich weiß es nicht. Ich weiß nur, so mancher Hersteller der mit allen Mitteln versucht seine Kunden loszuwerden könnte sich eine Scheibe davon abschneiden. Wir sind uns einig: diese Aktion gehört eindeutig in die Kategorie „kleine Alltagsfreuden“ – nicht nur wegen spontanem Lächeln auf den Lippen (mitten in täglicher Paketflut), sondern weil ich diese „Nettigkeiten“ zu schätzen weiß und so viel Freude an ihnen habe. Und weil sie mir zeigen, dass unser Lieferant sich Mühe um uns gibt und uns jenen Respekt entgegenbringt, den er auch für sich selbst erfahren möchte. In diesem Sinne, auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit kleinen und großen Alltagsfreuden – für viele weitere Jahre.

 
Beitrag teilen: