Neues Auto

Wir haben ein neues Auto. Wen es interessiert warum, kann hier weiterlesen. Ein schönes Teil, und abgesehen von der fehlenden Firmenwerbung die demnächst angebracht wird, hat es alles was man braucht: die richtige Größe (wir müssen nicht auf Babybetten umsteigen), den gewünschten Komfort und sogar die gewünschte Farbe, was eher ein Zufall war (nein, nicht rosa). Nur eins hat es nicht: Sitze für kleine Fahrerinen wie mich. Knöpfe ohne Ende und man braucht fast eine Anleitung um das Fenster zu öffnen – der Sitz gleitet auf Knopfdruck in alle möglichen Positionen, nur nicht in die, die ich bräuchte. Entweder wird man so hochgebockt, dass man fast ein Kabrio braucht wenn der Kopf noch an den Schultern bleiben soll (dafür bräuchte man eher eine Fernbedienung statt Bein um das Gaspedal zu erreichen), oder man klebt am Lenkrad und muss bei jeder Bewegung Angst haben, dass ihm das Airbag um die Ohren fliegt. Nein, ich gebe aber nicht auf. Vorerst habe ich mich mit einem Kissen bewaffnet, um durch die Gegend kutschieren zu können. Dennoch muss ich mich jedes Mal, während ich auf meinem Kissen hin und her wackel´ fragen, was da eigentlich bei der Autoindustrie schief gelaufen ist um heutzutage Autos (Kombis) auf den Markt zu bringen, die nur für große Leute gebaut sind. Da hatte ich ja sogar während meiner Ausbildung und der „verspoilert und tiefergelegt – Phase“ kein Kissen gebraucht. Und das ist einige Jahre her…

 
Beitrag teilen: