Platzmangel (4)

Was sollen diese Bilder darstellen? Den täglichen Kampf nicht zum Schwein zu werden. Nicht wegen so viel Arbeit, sondern wegen zu wenig Platz für so viel Arbeit. Übrigens ist das nicht unser Wareneingang – dieser fällt oft noch viel üppiger aus – sondern unser Warenausgang. Sowohl die eingehenden als auch die ausgehenden Pakete haben ihren festen Platz: der Wareneingang kommt in den hinteren Ladenbereich, streckt sich aber mittlerweile fast bis zur Ladenmitte. Die ausgehenden Pakete dagegen stehen hinter der Ladentür und warten auf ihre tägliche Abholung, breiten sich aber mittlerweile fast bis zur Ladentheke aus (auch in Richtung Mitte). Und dazwischen – also zwischen Wareneingang und Warenausgang – ist noch ein bisschen Laden der bis in alle Ritzen voll ist (und natürlich ich, die diese ganzen Pakete Tag für Tag packt und dafür noch klitzekleinwenig Bewegungsfreiheit braucht). Wer gut aufgepasst hat dem wird klar, dass unser Wareneingang und Warenausgang auf dem besten Wege sind sich in der Ladenmitte zu treffen (abgesehen davon dass meine Bewegungsfreiheit dadurch gefährdet wäre hätte dies auch viele weitere Nachteile). Was ich damit sagen will ist: sollte es mit den neuen Räumlichkeiten nicht klappen, werde ich zum Streik antreten – nicht wegen zu viel Arbeit, sondern wegen zu wenig Platz für so viel Arbeit…

 
Beitrag teilen: