Samstagswahnsinn

Wenn Kundengespräche im Laden von Nebengeräuschen wie „Schnuffiiii!“ und „brumm brumm tut tut“ gefolgt werden gibt es dafür nur einen Grund: es ist Samstag. Die Mami ist beschäftigt im Laden und der Papi ist beschäftigt vor dem Laden (um die Bäumchen endgültig „festzunageln“). Zwei Füße gucken unter dem Annette Frank Bett hervor gefolgt von „Schnuffiiii!“ und die anderen zwei zappeln im HABA Zelt gefolgt von „brumm brumm tut tut“. Ansonsten kein Freund von Computerspielen aber samstags erlaubt: Nintendo-Spielen das mir so manches mal das Leben gerettet hat. Und weil bei Geschwister ein Sicherheitsabstand (über)lebenswichtig ist hat jedes unserer Kinder seinen Stammplatz im Laden. Diese Sache klappt bis jetzt noch ganz gut, bis auf manche (kleine) Kinder unserer Kunden die zusammenzücken wenn unsere Tochter (hinter dem Annette Frank Vorhang versteckt und deshalb „unsichtbar“) auf einmal durch den Laden ruft: Schnuffi, sitz!!! Daran müssen wir noch arbeiten…

 
Beitrag teilen: