Stellenanzeige

Das sind die wenigen Momente wo ich mir einen Chef wünsche: wenn es etwas zu beanstanden gibt. So wie jetzt: in Reichweite des Ventilators: 35 Grad. Ausserhalb der Reichweite: 55 Grad. Im Schaufenster: 95 Grad (die Marienkäfer von der Bordüre hauen auch schon ab und der Käthe Kruse Puppe hängt die Zunge bis zum Bauchnabel). Was das mit dem Chef zu tun hat? Hätte ich einen, könnte ich hitzefrei „beantragen“ und er (der Chef) dürfte bei dieser Affenhitze selbst die Stellung halten – in diesem heißen Laden. Abgesehen davon ist die Stadt wie ausgestorben und rein theoretisch könnte ich den Laden zumachen – merkt doch eh keiner. Praktisch wartet einiges an Ware auf ihre Abholung. Würde ich mich also als Kunde bei dieser Affenhitze überwinden Fantasyroom zu besuchen um meine Ware abzuholen, wäre ich ziemlich stinkig wenn an der Tür ein Schild hängt: „bin im Schwimmbad, und das sollten Sie auch tun. In dringenden Fällen: ich habe das Handy dabei. Frohes Schwitzen.“ Also, jemand dabei der sich als Chef bewerben möchte? Dachte ich mir…

 
Beitrag teilen: