Umzugsgeschichten

Umzug – ein Alptraum auf allen Ebenen. Haben nun alle Dinge die man so braucht und nicht braucht endlich ihren Platz gefunden, kann man seine Tage damit verbringen, allen Menschen die man kennt und nicht kennt mitzuteilen, wo man ab sofort zu finden ist. Letzteres übe ich seit September. Eigentlich bereits seit Juli, beim Einkauf auf der einen oder anderen Messe, als wir unseren neuen Lieferanten gleich die neue/zukünftige Anschrift für Terminlieferungen mitteilten. Das Ganze hat zu 10% funktioniert. Zu 90% erstickten wir bereits im September in Ware, die zwar an die neue Adresse geschickt wurde, an der alten aber ankam, oder weder an die neue noch an die alte Adresse geliefert wurde, oder an die alte Adresse nach unserem Umzug geliefert wurde und wieder zurückging, oder an die neue Adresse pünktlich geliefert wurde, dazugehörige Rechnungen aber im alten Briefkasten landeten. Wir erinnern uns an unseren letzten Umzug vor knapp zwei Jahren – da zogen wir in unseren ersten Laden. Ein Möbellieferant hat ein halbes Jahr gebraucht, um Ware an die korrekte Adresse zu liefern (und ein weiteres halbes Jahr, um seine Lieferungen unter der neuen Telefonnummer zu avisieren). So gesehen dürfte ich mich ja diesmal gar nicht beschweren, denn aktuell liegt unser Umzug gerade mal 2 Monate zurück. Diesmal geht es aber auch nicht um einen Lieferanten, sondern um einen Kooperationspartner, der wöchentlich Abrechnungen per Mail schickt. Seit 11. Oktober versuche ich ihm mitzuteilen, dass wir nun umgezogen sind und auf der Abrechnung bitte die neue Anschrift angegeben werden soll. Seit 11. Oktober habe ich mich 7 mal mitgeteilt. Letzte Woche erfolgte meine Mitteilung Nr. 8 nicht mehr per Mail, sondern telefonisch. Man(n) versprach mir, die neue Anschrift zu berücksichtigen. Heute bekam ich eine neue Abrechnung. Man könnte sagen, unser Partner macht Fortschritte. Er war sogar ein bisschen kreativ – das Ergebnis ist eine Kombination aus der alten Adresse (Basler Str. 55) und der neuen Adresse (Meeraner Platz 1). Herausgekommen ist: Meeraner Straße 155.

P.S. Ich gebe auf.

 
Beitrag teilen: