Unbekannt

Wir Internetshopbetreiber haben doch einfach schlechte Karten. Seien es die schwarzen Schafe die ihre Ware nicht liefern und für misstraurische Kunden sorgen, oder die Datenschutzgeschichte. Verständlicherweise werden die Kunden immer vorsichtiger – und das ist auch gut so. Allerdings sind manche Kunden schon so vorsichtig, dass sie am liebsten unsichtbar durch die (Internet)Welt „laufen“ würden. Man möchte bei uns bestellen weil wir so schöne Sachen haben. Man möchte uns aber seine Adresse nicht mitteilen. Auf die Frage wie wir dann die Ware liefern sollen weiß der Kunde auch keine Antwort. Theoretisch kann man den Weihnachtsmann auch anschreiben, obwohl niemand weiß wo er wohnt. Ob das mit Tapeten funktioniert möchte ich aber nicht testen.

Beim Bestellvorgang in unserem Shop muss man unter anderem seine Telefonnummer hinterlegen. Nicht weil wir Ihnen was am Telefon verkaufen möchten oder unbedingt ein Schwätzchen halten möchten, sondern weil es bei jeder 3.-4. Bestellung Rückfragen gibt: entweder vertippt man sich bei der Emailadresse, oder der Ort wird bei DHL nicht gefunden, oder die Postleitzahl ist falsch. Man kann sich dann vorstellen, wie groß unser Lager sein müsste um all die Pakete zu lagern, die nicht versendet werden können weil die Adresse nicht ermittelt werden kann. Dann ruft man eben an: wenn man die Telefonnummer hat. Wir rufen auch dann an, wenn der Kunde seine Handynummer hinterlegt hat – zumindest ist er unter dieser Nummer gut erreichbar. Das gilt allerdings nicht für unseren Rückrufservice, bzw. nicht immer. Zum Beispiel wenn man uns so anschreibt: bitte um Rückruf – mit Angabe der Handynummer. Kein Vornamen, kein Anliegen, bei der Emailadresse hat man „keineangabe“ hinterlegt. Dann rufen wir nicht an. Es könnte auch sein, dass man uns seine Lebensgeschichte erzählen möchte. Oder einen Witz, der zugegeben kürzer, aber immer noch teuer genug ist. Dann bin ich der Meinung, dass man uns auch anrufen kann. Es gibt eine Service Telefonnummer die allen bekannt ist und oft genug auf unseren Seiten angegeben ist. Und sind wir grade nicht da oder können nicht ans Telefon (weil wir zum Beispiel grade über einen Witz lachen müssen), kann man unseren süßen Anrufbeantworter bequatschen, der bei vielen Kunden sehr beliebt ist. Und dann muss man einfach ein wenig Vertrauen haben um unserem Anrufbeantworter seinen Namen und die Telefonnummer zu verraten, unter der man erreichbar ist. Sonst wird es wieder nichts mit dem Rückruf.

 
Beitrag teilen: