Und da waren es nur noch 7…

Sieben Tage – bis zur Neueröffnung. Mit schlaflosen Nächten und „Hippeligkeit“ verbunden, die ich nicht bestreiten möchte/kann. Die Zeit rennt uns davon und plötzlich wird klar, dass noch soooo vieles gemacht werden muss. Eine Reihe Lampen hängen/stehen überall im Showroom verteilt und es reicht immer noch nicht. Wir brauchen Licht – schnell noch ein paar Lampen organisieren und unsere Lieferanten zum Wahnsinn treiben. Wir brauchen Bilder – wenigstens diese haben wir rechtzeitig bekommen. Eins schöner als das andere. Sie zieren unsere Piratenecke und die romantische Mädchenecke. Wir brauchen sämtlichen „Ladenkram“ den uns Spiegelburg zur Verfügung gestellt hat – an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön – in Form von 5 Riesenpaketen und einer schnaufenden DHL-Zustellerin mit einem Sackkarren (diese hat Spiegelburg natürlich nicht zur Verfügung gestellt). Wir brauchen Glückspilzdeko und stellen fest, dass wir unsere geplante Glückspilzecke nicht voll bekommen. Also wird umdekoriert: Glückspilz kommt in eine andere Ecke und macht Platz für Baby/Jungenecke in amerikanischem Stil. Mit Streifentapete, Designers Guild Bordüre und passenden MyJulius Textilien. Es wird also ganz schnell Ware nachbestellt und 7 Tage vor der Eröffnung muss auch noch umtapeziert werden – wäre ja sonst langweilig. Ausserdem müssen noch Luftballons organisiert werden, eine Tonne Weihnachtskekse und noch ein paar Geschenke für die Kleinsten. Es ist schwierig, bei „Hippel-Stufe 10“ alles reibungslos abzuwickeln und zu organisieren, aber wir arbeiten dran. Nicht zu vergessen der normale Alltagswahnsinn mit Shopaktualisierung vor Weihnachten, Bestell- und Versandabwicklung und Kundenbetreuung. Für den Fall dass Sie mich in 8 Tagen mit einer dunklen Sonnenbrille auch bei Regenwetter vorfinden – dahinter verstecken sich Spuren von 8 schlaflosen Nächten…

 
Beitrag teilen: