Urlaub am Strand

Wie befürchtet hat auch diese Ferienwoche unsere Kunden absolut nicht interessiert – trotz dem überdimensionalen Ferienhinweis wurde fleissig weiter bestellt. Die gute Nachricht: immerhin habe ich (noch) keine unfreundlichen Mails bekommen (warum wir nicht liefern). Schlechte Nachricht: es gibt schon wieder kein Licht am Ende des Nachferientunnels. Dieser Urlaub war es jedoch wert die Arbeit einfach mal liegen zu lassen. Wir haben die Woche am Meer verbracht – die Seele baumeln lassen, Zeit für die Familie genommen, zusammen gelacht, gespielt, insgesamt gefühlte 20.000km gelaufen und ganz viel Kraft für die bevorstehenden, großen und nervenaufreibenden Projekte „getankt“. Was mich persönlich betrifft, so hatte ich bei Entspannung, frischer Luft und Bewegung ein Plus von ungefähr 350% verzeichnen können (und bei der Arbeit ein Minus von mindestens genauso viel – somit war ich schon wieder wunderbar ausgeglichen), und es hat sooo gut getan. Ein atemberaubender, kilometerlanger und -weiter Sandstrand an der holländischen Nordseeküste und ein schnuckeliges Strandhäuschen das so einfach, aber so geschmackvoll und mit vollem Komfort eingerichtet ist – auf gerade mal 25qm (da wird einem klar mit wieviel Dingen man Zuhause umgeben ist die man eigentlich gar nicht braucht). Kurzum, eine Gegend in der man den Rest seines Lebens verbringen könnte ohne etwas zu vermissen. Leider hat das Wetter nicht immer mitgespielt, aber glücklicherweise hatten wir auch warme Kleidung dabei und ließen uns die Ferienlaune nicht verderben. Fazit: schlafen (und wohnen) am Strand – besonders für Familien mit Kindern ein unvergessliches Ferienerlebnis und äußerst empfehlenswert. Und was haben wir so getrieben?

Hier gewohnt…

… die Aussicht vor dem Häuschen genossen…

… die Aussicht hinter´m Häuschen genossen…

… fleissig Muscheln gesammelt…

… fleissig Enten gefüttert…

… fleissig Beachball gespielt…

… abends in warme Decke eingewickelt den Sonnenuntergang genossen…

… die letzten Urlaubstage an der Strandpromenade von Den Haag verbracht…

… und in einer Beachbar den Sonnenuntergang genossen.

Und jetzt (leider) Zuhause angekommen. Aber für Sommer 2011 schon wieder ein Strandhäuschen gebucht…

 
Beitrag teilen: