Urlaubsplanung

In welcher Welt leben wir denn, wenn der Urlaub mehr Stress bereitet als Arbeiten. Vielleicht ist es auch nur meine eigene Welt, aber sie hat zur Folge dass der Urlaub dieses Jahr etwas kompakter ausfällt als geplant. Immerhin, letztes Jahr hatten wir gar keinen, also rein theoretisch können wir zufrieden sein. Praktisch auch, denn den Laden und den Shop für 3 Wochen dicht zu machen hätte schwerwiegende Folgen: nämlich eine durchdrehende Chefin die im Urlaub alles andere als entspannen kann. Es liegt einfach viel zu viel an: Termine, neue Lieferanten, richtig viele neue Produkte und richtig viele Möbellieferungen und -Abholungen. Und wann soll man das alles machen mit Terminen, neuen Lieferanten und neuen Produkten, wenn nicht im Sommer wenn es etwas ruhiger ist. Ab September sitzen nämlich im Aldi schon die Schoko-Nikoläuse und man wird gnadenlos an die härteste Zeit des Jahres erinnert. Dann heisst es Ärmel hochkrempeln und den Alltag bewältigen, für richtig viel Neues bleibt da keine Zeit. Nun wurde einstimmig beschlossen, den Laden für 2 Wochen statt wie geplant 3 Wochen zu schließen, und den Shop für 1 Woche statt für 2 Wochen. Damit können alle Beteiligten leben: wir und unsere Kunden (die aufgrund dieser „Kürzung“ etwas früher an ihre Möbel kommen). Die Chefin kann ganze 5 Tage mit der Familie entspannen und alle sind wunschlos glücklich. Geht doch. Also, nun endgültig: vom 03. bis einschließlich 15. August bleibt unser Ladenlokal geschlossen, vom 10. bis einschließlich 16. August gibt es eine Onlinepause – Bestellungen und Anfragen werden  in dieser Zeit nicht bearbeitet. Und danach wird weiter gearbeitet – bis Weihnachten – dann holen wir nämlich unsere gekürzte Urlaubswoche nach…

 
Beitrag teilen: