Verkäufer Emails

Man bietet uns etwas per Mail an – ohne dass wir danach gefragt haben. Am Ende der Mail steht: sollten Sie Interesse an unseren Produkten haben freuen wir uns über eine Antwort. In meiner Welt heisst das: antworte ich nicht, habe ich kein Interesse. Warum werde ich dann drei Tage später trotzdem angerufen? Am Telefon wird die Email gar nicht erwähnt. Der Anrufer gibt sich als Unschuldslamm aus und spricht mich an, als hätte er uns niemals eine Mail geschickt. Frage ich allerdings nach ob er uns nicht erst vor ein paar Tagen angeschrieben hatte, gibt er kleinlaut zu, es wäre eine „Infomail“ gewesen. Richtig. Eine Infomail auf die ich nicht geantwortet habe. Also hab´ ich kein Interesse. In manchen Mails steht allerdings am Ende gar nichts. Die freuen sich einfach über eine Antwort. Na dann, machen wir Ihnen je nach Zeit und Laune einfach mal eine Freude und antworten eben: dass wir kein Interesse haben. Was jetzt kommt, kann sich bestimmt jeder denken: der Verkäufer der eine Antwort bekommen hat ruft trotzdem an. Warum? Um zu fragen warum wir kein Interesse haben. Würden wir das gleiche mit unseren Kunden machen, könnte das so aussehen: Sie haben grade ein Bett in unserem Shop gekauft. Brauchen Sie dazu noch einen Schrank? Oder eine Bettwäsche und einen Betthimmel und ein paar Kuschelkissen? Und wenn nicht, warum nicht? Ich kann es mir nicht vorstellen dass diese aufdringliche Geschäftspolitik Früchte trägt. Zum einen ziehe ich es vor, selbst nach Dingen zu suchen die mir gefallen und in den Shop kommen, und zum anderen ist es ziemlich nervig, ständig irgendwelche Dinge die kein Mensch braucht angeboten zu bekommen. Und am nervigsten ist es, wenn der Anbieter nicht mal akzeptieren kann dass ich den Kram nicht haben will.

 
Beitrag teilen: