Vom Winde verweht

Da der Wettergott schon wieder oder immer noch gnadenlos ist und ich mir wie ein Braten im Ofen vorkomme, wurden nach einem Nachmittagsbesuch im Baumarkt drei zusätzliche Standventilatoren für den Laden organisiert. Auf höchster Stufe verwandeln die drei Kollegen den Warenbestand in bunte Flugobjekte. Nun wird alles angebunden bzw. angeklebt was unter 5kg wiegt. Aber immerhin – es bläst –  und die Raumtemperatur wurde um 0,5 Grad gesenkt (morgen muss ich schon einen Wollpullover mitbringen). Und immerhin kann ich jetzt auch die Arbeit erledigen, die ausserhalb der Reichweite des Thekenventilators anfällt. Sprich die Verkaufsregale werden mal wieder aufgefüllt bzw. eingeflogen. Und einen feinen Nebeneffekt hat das herrliche Gebläse auch: das Abstauben erledigt sich fast von alleine. Endlich mal eine erfolgreiche Arbeitsersparnismaßnahme. Warum bin ich denn nicht früher darauf gekommen?

 
Beitrag teilen: