Vorsicht, bissige Eltern!

Da gibt es noch ein Thema, das ich unbedingt ansprechen möchte: wir sind ein Shop mit Kinderartikel und werden meistens von Eltern besucht. Und alle Eltern werden es kennen: manchmal möchte man sein Kind am liebsten auf den Mond schießen. Sie glauben mir nicht? Dann sind Sie bestimmt eine Patentante… aber wir wollen ja nicht vom Thema abkommen. Wir sind doch auch Eltern… Von einem „mir ist soooooooo langweilig!“ und einer „das ess ich nicht!“ (die grinst grade auf der Startseite). Oh ja, der ganz normale Alltagswahnsinn den alle von uns kennen. Und dann meinen Sie sicherlich manchmal: WAS?! Dann soll ich auch noch so viel Geld für die Zwerge ausgeben, in dem ich als „Belohnung“ auch noch ihr Zimmer so schön einrichte?! Ein Bett vom schwedischen Möbelhaus tut´s doch auch…
OK, Kinder kosten Geld. Viiiiel Geld. Und sie brauchen ausser dem Kinderzimmer auch noch ganz viele andere Dinge. (An dieser Stelle darf man natürlich auch jene Dinge nicht vergessen, die mit Geld nicht zu bezahlen sind). Dennoch gibt es viele gute Gründe, das Zimmer der Kleinen so schön wie möglich zu gestalten… Weil es einfach Freude macht, weil sich die Kleinen besser in ihrer Umgebung fühlen und das auch zeigen. Auf einmal können sie stundenlang in ihren Zimmern spielen oder auch lernen dass sie in ihrem eigenen Bett schlafen sollen. Nicht zu vergessen: die Fantasie der Kleinen wird angeregt. Freundliche Farben, kindgerechte Einrichtung, Kuschelecken und Höhlen, Spielmöbel… Dann ist die Kinderwelt in Ordnung!
Aber das wichtigste ist doch: es gibt nichts schöneres als leuchtende Kinderaugen. Zu sehen, wie ein Kind sich über ein Geschenk freuen kann, ist auch immer ein Geschenk das man zurück bekommt. Betritt man das Kinderzimmer wenn mal wieder „zum-auf-den-Mond-schießen-Laune“ angesagt ist, ist es ganz entscheidend wie dieser Raum gestaltet ist. Probieren Sie es aus! In einem Raum voller Geborgenheit, lieblichen Farben, duftigen Stoffen und Kuschelkissen die zum Geschichten vorlesen „verführen“ fällt es einem leichter den Alltagsstress zu vegessen. Sich Zeit für das Kind zu nehmen und mit ihm zu spielen… Nein, ich möchte hier keinen Experten „raushängen“ und Sie bei der Einrichtung des Kinderzimmers „bevormunden“. Ich möchte Sie einfach darauf aufmerksam machen, dass es so viele Möglichkeiten gibt für ein paar Minuten aus der Hektik des Alltags auszubrechen, sich von den Kindern auf eine Reise in eine Fantasiewelt mitzunehmen und selbst wieder, für ein paar Minuten, ein Kind zu sein… Sie sehen, nicht nur Ihre Kinder haben Freude an einem schönen Kinderzimmer…
Also, liebe Mamis und Papis, auf ein fröhliches Einrichten! Das werde ich auch tun, denn die „Kleine von der Startseite“ feiert in drei Wochen ihren 4.Geburtstag. Was bekommt sie? Natürlich ein neues Zimmer. Damit auch ICH auf eine Fantasiereise gehen kann… Sobald ich zurück bin, werde ich „berichten“, versprochen! Und ein paar Fotos gibt es natürlich auch…
Übrigens, alles was SIE für Ihre Reise brauchen bekommen Sie in diesem Shop…

 
Beitrag teilen: